Kompetenznetze am Bayerischen Untermain

Stärken bündeln - Synergien nutzen

Durch eine enge Kooperation von leistungsstarken, regionalen Akteuren in thematisch fokussierten Kompetenznetzen entstehen Synergieeffekte, da leichter auf Know-how anderer Unternehmen zurückgegriffen werden kann, neue gemeinsame Absatzmärkte erschlossen sowie gemeinsame Projekte initiiert werden können. Kompetenznetze fördern den Technologietransfer und führen zu einer erhöhten Innovationsleistung und sind zudem auch eine Basis für eine Verbesserung der Innovationsinfrastruktur in der Region.

Am Bayerischen Untermain gibt es sechs Kompetenznetze:
Die Kompetenznetze „Mechatronik & Automation“, „Automotive“ sowie „Elektromobilität“ werden von der ZENTEC organisiert. Im bayerischen Kompetenznetz „Forst + Holz“ vertritt ZENTEC die Region Bayerischer Untermain. Die Kompetenznetze „Informationstechnologie“ sowie „Logistik“ werden von der Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg verantwortet.

Im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Kooperationsbörsen, Fachszenetreffs, Unternehmensbesichtigungen und Informationsveranstaltungen werden spezifische Fragestellungen diskutiert, der Know-how-Transfer gefördert und Impulse für Kooperationsprojekte gesetzt. Darüber hinaus unterstützt das Netzwerkmanagement bei der Vorbereitung von Forschungsprojekten und liefert Informationen über fachbezogene Technologieförderprogramme. 

 


Das Kompetenznetz Automotive am Bayerischen Untermain fördert die Anbahnung von Kooperationsprojekten und den Ausbau regionaler Kompetenzen, greift frühzeitig marktfähige Trends auf und fördert den Know-how-Transfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.

Der Markt für Elektromobilität ist einer der großen Wachstumsmärke und hat eine enorme Bedeutung für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Daher möchten wir die Entwicklung innovativer und zukunftsfähiger Mobilitätslösungen vorantreiben - gemeinsam mit Ihnen.

Mechatronik & Automation

Die regionalen Kompetenzen im Bereich Mechatronik & Automation sind von enormer strategischer Bedeutung für den Innovations- und Produktionsstandort Bayerischer Untermain. Werden auch Sie Teil einer starken Gemeinschaft.

Digitalisierung und Industrie 4.0

Ob vom „Internet der Dinge“, „Smart Factory“, „Cyber Physical Systems“ oder von „Industrie 4.0“ die Rede ist – die Digitalisierung verändert die Wirtschaft in allen Bereichen. Unternehmen, vor allem der Mittelstand, müssen diesen Wandel mitgehen.

Logistik

Die Logistik-Fachleute in der Region Bayerischer Untermain haben sich zu einem LogistikNetz zusammengeschlossen mit dem Ziel die Rahmenbedingungen für Logistik zu verbessern, das Standortmarketing zu intensivieren sowie Meinungsaustausch und Kooperationen zu forcieren.

Informationstechnologie

Am Bayerischen Untermain sitzt eine Reihe von hochspezialisierten IT-Unternehmen vor allem aus dem Bereich IT-Sicherheit, Anwendungssoftware und Mobile Services. Weitere Schwerpunkte befinden sich auf den Feldern RFID, Systemvernetzung und Embedded Systems.

Termine

Okt 12

36. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung

Die Internationale Fachmesse Motek für Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführtechnik und Materialfluss, Rationalisierung durch...

Weiterlesen
Okt 24

EuroMold 2017 vom 24. - 26. Oktober in München

Die Weltleitmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, Industriedesign, Additive Fertigung und Produktentwicklung "EuroMold" findet vom 24. - 26....

Weiterlesen

News

Mär 02

"Connected Car Effect 2025" - Wird eine Vernetzung zwischen Auto und Internet schon bald Realität?

Was dies für Deutschland, die USA und die Großstädte Chinas bedeutet, haben Bosch und Prognos in der Studie „Connected Car Effect 2025“ untersucht.

Weiterlesen
Jan 31

Projektvideo Ko-HAF - Das Projekt stellt sich vor

Der Projektkoordinator Dr. Andree Hohm und die Leiter der fünf Arbeitspakete erläutern im Video die Ziele des Vorhabens und die Schwerpunkte der...

Weiterlesen
Jan 12

Urbane Produktion in FrankfurtRheinMain

Die Projektpartner der Initiative Wissensregion FrankfurtRheinMain (WiR) setzen sich für einen starken und zukunftsfähigen Produktionsstandort ein.

Weiterlesen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Finanzen,
Landesentwicklung und Heimat

Grundidee des Regionalmanagements ist es, die Entwicklung von Regionen durch Projekt- und Netzwerkarbeit zu gestalten. Das Regionalmanagement zielt darauf ab, die vorhandenen Potenziale zu erkennen, optimal zu erschließen und zu nutzen.

Das Bayerische Staatsministerium für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat fördert das Regionalmanagement am Bayerischen Untermain sowie bayernweit.


>> Mehr erfahren